IMG_20190930_133917.jpg
IMG_20190814_130615.jpg
IMG_20190814_131426.jpg
IMG_20190927_142203juh.jpg
IMG_20190930_094332zg.jpg
IMG_20190927_142519kk.jpg
IMG_20190814_125904.jpg
previous arrow
next arrow

 

Trainingswohnen

Zielgruppe:

Das Angebot richtet sich an weibliche und männliche Jugendliche/junge Erwachsene. Das Trainingswohnen bietet acht Jugendlichen/jungen Erwachsenen ab 16 Jahren eine Aufnahme.

Ziel ist die Verselbstständigung der Jugendlichen/jungen Erwachsenen, die nicht oder nicht mehr den eng betreuten Rahmen einer Wohngruppe benötigen. Es wird vorausgesetzt, dass die jungen Menschen zur Mitarbeit fähig und bereit sind. Ein Mindestmaß an Eigenverantwortung sollte gegeben sein.

 

Die Rechtsgrundlage der im Trainingswohnen erbrachten Hilfeleistung ist der §27 in Verbindung mit den §§ 34 und 41 SGBVIII.

 

 

Pädagogische Zielsetzungen:

Das Hilfsangebot orientiert sich an den Bedürfnissen, Wünschen und Möglichkeiten jedes Einzelnen und bietet eine individuelle Betreuung und Beratung unter Berücksichtigung der individuellen biographischen Erlebnisse und Besonderheiten des jungen Menschen.

Unter Anknüpfung und Förderung der individuellen Potenziale ist das pädagogische Handeln folgenden Zielen verpflichtet:

  • altersgemäße Verselbstständigung durch das Erlernen sozialer und lebenspraktischer Kompetenzen
  • Schaffung einer Bildungsperspektive
  • Integration in den engeren und weiteren Sozialraum
  • Aufbau von Kompetenzen im sozialen und emotionalen Bereich
  • Ressourcenorientierte systemische Verarbeitung biographischer Bezüge
  • Förderung der Beziehungsfähigkeit

 

 

Enthaltene Leistungen:

Die Basis des pädagogischen Handelns bildet ein an jeden jungen Menschen gerichtetes beständiges und dauerhaftes Beziehungsangebot durch das Mitarbeiterteam im Allgemeinen und den Bezugspädagogen/die Bezugspädagogin (Bezugspädagogensystem) im Besonderen.

 

Feste Bestandteile der pädagogischen Arbeit sind u.a.:

  • lebenspraktische Hilfen
  • Umsetzung einer Bildungsperspektive
  • sozialräumliche Einbindung
  • Beratung und Begleitung
  • freizeitpädagogische Maßnahmen

 

 

Personal:

Drei pädagogische Fachkräfte gewährleisten die Betreuung der jungen Menschen tagsüber.

Die direkte räumliche Anbindung an die Wohngruppe “Stadthaus“ gewährleistet, dass sich die Jugendlichen/jungen Erwachsenen im Bedarfsfall auch nachts Rat und Unterstützung einholen können.

 

Standort:
Philosophenweg 2
49377 Vechta
Tel.: 0 44 41 / 9 37 37 91
Fax:  0 44 41 / 9 06 48 53
 

Ansprechpartnerin:

Pia Lübbehusen