• Home
  • Angebote
  • Jugendhilfe
  • Internationale Jungenwohngruppe „Stadthaus“

Internationale Jungenwohngruppe „Stadthaus“

Zielgruppe:

Das Angebot richtet sich an männliche Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund/Fluchterfahrung und bietet insgesamt 7 Jungen zwischen 12 und 18 Jahren Aufnahme. Die Betreuung der jungen Menschen erfolgt über Tag und Nacht. Voraussetzung ist die grundsätzliche Bereitschaft, sich gemeinsam mit den pädagogischen MitarbeiterInnen mit dem konkreten Alltag und mit den weiteren Lebensplanungen auseinandersetzen zu wollen und sich dabei auf Unterstützung einzulassen. Das Leben in der Gruppe bietet hierbei den Rahmen für den kommunikativen und interaktiven Rückhalt. Die Jungenwohngruppe „Stadthaus“ ist ein stationäres Jugendhilfeangebot und befindet sich in direkter Stadtlage von Vechta.

Rechtsgrundlage:

Die Rechtsgrundlage der in Wohngruppe erbrachten Hilfeleistung ist der § 27 SGB VIII in Verbindung mit den §§ 34 und 41 SGB VIII.

Pädagogische Zielsetzungen:

Das pädagogische Handeln ist ausgerichtet auf die Entwicklung und Förderung von sozialen, emotionalen, kognitiven und lebenspraktischen Fähig- und Fertigkeiten der Bewohner. Es umfasst sowohl die Beratung, Begleitung und sozialpädagogische Unterstützung mit dem Ziel der Verselbstständigung, der Überleitung in eine andere Hilfeform oder ggf. der Vorbereitung auf eine Familienzusammenführung, bzw. Rückkehr in das Heimatland. Der verlässlich strukturierte Rahmen gibt den Jungen die Möglichkeit erlebte biographische Ereignisse aufzuarbeiten und vermittelt Sicherheit. Unter Anknüpfung und Förderung der individuellen Potenziale ist das pädagogische Handeln folgenden Zielen verpflichtet:
  • Befähigung zu einer altersangemessenen und achtsamen Lebensführung (Nachreifung)
  • Entwicklung und Aufbau personaler und sozialer Identität
  • Ressourcenorientierte systemische Verarbeitung biographischer Bezüge
  • Vermittlung von Werten und Normen
  • Erlernen von Sozialkompetenzen
  • Förderung der Beziehungsfähigkeit
  • Aufbau einer schulischen und/oder beruflichen Zukunft
  • Heranführung an eine altersgemäße Verselbstständigung

Enthaltene Leistungen:

Die Basis unseres pädagogischen Handelns bilden positive Wertschätzung und einfühlsames Verstehen im Umgang mit den jungen Menschen, die einer intensiven Unterstützung bei der sozialen Integration, dem Erwerb von Schlüsselqualifikationen und der Persönlichkeitsentwicklung bedürfen. Feste Bestandteile der pädagogischen Arbeit sund u.a.:

  • die Unterstützung über Tag und Nacht
  • eine feste, wiederkehrende Tagesstruktur
  • ein allgemeingültiges Regelwerk
  • schulische und/oder berufliche Integration
  • Eltern- und Familienarbeit
  • Klärung finanzieller und sozialrechtlicher Ansprüche
  • Kontaktsuche und -aufnahme zur eigenen Familie im In- oder Ausland
  • Begleitung zu Ärzten, Behörden etc.
  • freizeitpädagogische Angebote

Personal:

Das Mitarbeiterteam setzt sich zusammen aus fünf SozialpädagogInnen/ErzieherInnen und einer Hauswirtschafterin. Das Team wird punktuell von einer(m) SprachmittlerIn unterstützt.

 
Standort:
Bremer Straße 16
49377 Vechta
T. 0 44 41 / 91 87 30
F. 0 44 41 / 91 87 33 3
Ansprechpartnerin:
Oksana
Oksana Klaut
Hausleitung
Kerstin 2
Kerstin Stebner
Bereichsleitung
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
BIGTheme.net • Free Website Templates - Downlaod Full Themes

Wie dürfen wir Sie unterstützen

Standorte

Angebote

freie Plätze

Jugend und Beruf GmbH

Jugend und Beruf GmbH ist der Nachfolger von Jugend und Beruf e.V., der seit 1992 im Oldenburger Münsterland tätig ist

Kontakt

Jugend und Beruf GmbH

Buschstraße 1
26127 Oldenburg

Tel. 04 41 - 80 08 70
Fax 04 41 - 8 00 87 19

Jugend und Beruf - Infos

Datenschutz
Impressum
Kontakt